MdL Albert Füracker

39 Millionen für den Landkreis

NEUMARKT. Die Oberpfälzer Kommunen erhalten 380 Millionen Euro an Schlüsselzuweisungen - davon entfallen 39 Millionen auf den Landkreis Neumarkt.

Das teilte Staatssekretär Albert Füracker mit.

Die Schlüsselzuweisungen stellen die größte und wichtigste Einzelleistung im kommunalen Finanzausgleich dar. Über die Verwendung der Gelder können die Gemeinden und Landkreise selbst entscheiden. Die Schlüsselzuweisungen haben die Aufgabe, die Finanzkraft der Kommunen zu stärken und Unterschiede in der Steuerkraft der Kommunen abzumildern. Gemeinden, die über geringere eigene Steuereinnahmen verfügen, erhalten durch höhere Schlüsselzuweisungen eine stärkere finanzielle Unterstützung als finanzstärkere Gemeinden.


2018 gehen insgesamt 39 Millionen Euro in den Landkreis Neumarkt. Dabei erhält der Landkreis selbst 19,5 Millionen Euro, die kreisangehörigen Gemeinden 19,6 Millionen Euro. Mit einem Plus von 10,8 Prozent ist die Steigerung die höchste in der Oberpfalz und liegt auch über dem Landesdurchschnitt von rund 9 Prozent.
19.01.18

"Viel erreicht"


Langjährige Vorstandsmitglieder wurden verabschiedet
Foto: Harald Frank
NEUMARKT. Kreisvorsitzender Alois Karl und Fraktionsvorsitzender Alois Scherer ließen bei einer CSU-Adventfeier das letzte Jahr Revue passieren.

Es sei viel erreicht worden, hieß es. Dies sei nicht nur den Mandatsträgern auf allen Ebenen, sondern insbesondere dem unermüdlichen Einsatz der CSU-Mitglieder im Kreisverband zu verdanken.


Staatssekretär Albert Füracker berichtete aus der Landespolitik. Die kürzlich getroffenen "Personalentscheidungen" in München betrachtet er positiv. Ohne eine Einigung, "die vernünftig trägt", wäre ein Landtagswahlkampf im kommenden Jahr schwierig geworden, sagte er.

Landrat Willibald Gailler konnte in seinem Weihnachtsgrußwort nur positive Nachrichten überbringen: „der Landkreis Neumarkt steht prächtig da. Die Wirtschaft brummt und die Arbeitslosenquote ist auf einem Rekordtief“. Er riet allerdings, weiterhin alles dafür zu tun, damit der Aufwärtstrend langfristig erhalten bleibt.

Anschließend wurden die beiden ehemalige Schatzmeisterin Kornelia Beckmann und Schriftführerin Martha Christa für ihre langjährige Tätigkeit mit einem Blumenstrauß geehrt und offiziell aus ihren Ämtern verabschiedet.

Nach einem weiteren Grußwort durch den Europaabgeordneten Albert Deß sorgten Franzi Hübschmann mit ihrer Geige und Susanne Hierl mit einer kurzweiligen Geschichte für vorweihnachtliche Stimmung.
13.12.17

Frauen schafkopften


Die Frauen-Union richtete ein Schafkopf-Turnier aus
Foto: Harald Frank
NEUMARKT. Preise für über 2500 Euro konnte man beim Schafkopf-Turnier des Neumarkter Kreisverbandes der Frauenunion im Johanneszentrum gewinnen.

Die Leitung hatte "Schafkopfexperte" Josef Köstler. Gespielt wurde der Kurze ohne Minuspunkte. FU-Vorsitzender Heidi Frank dankte zu Beginn den Sponsoren für die 70 Preise.


Maria Simbeck durfte sich über eine viertägige Berlinreise freuen. Auf den weiteren Plätzen folgten Anni Bengl, Ingrid Lautenschlager, Wally Kolb, Rita Hohlfelder, Elke Gehr, Rosa Kunz, Anke Guttenberger, Agnes Franke und Annette Fürst.

Bester männlicher "Brunzkarter" war Stephan Meier. Marianne Hirschberger bekam als Trost für das miserabelste Blatt an diesem Abend einen Strauß Blumen.

Heidi Frank kündigte an, dass die FU auch im nächsten Jahr wieder ein reines Damenturnier ausrichten wird.
04.12.17


[1] - 2 - 3 - 4 ... Ende

Übrigens: Sie können jetzt alle Themen aus neumarktonline auch im NEUMARKTER FORUM diskutieren

zurück

Telefon Redaktion

Burgis

Stadt Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

Link Jurenergie

ISSN 1614-2853
16. Jahrgang
ISSN 1614-2853
15. Jahrgang