Karl schlägt Kraus 59:58 !


Siegte mit denkbar knappem Ergebnis: Alois Karl
NEUMARKT. Der Weg nach Berlin ist für Oberbürgermeister Alois Karl frei: Er wurde mit 59:58 Stimmen zum CSU-Direktkandidaten für den Bundestag gewählt !

21.33 Uhr am Freitagabend in Kastl: Riesenapplaus zumindest von Seiten der Neumarkter Delegierten für Alois Karl. Soeben haben die Wahlleiter das Ergebnis der Abstimmung um den Bundestags-Direktkandidaten der CSU für den Deutschen Bundestag bekanntgegeben. 59 Delegierte haben für Alois Karl gestimmt, 58 für den Amberger Bundestagsabgeordneten Rudolf Kraus. Drei Delegierte haben sich der Stimme enthalten.


Verlierer Rudolf Kraus
Bei dieser denkbar knappen Entscheidung hat Karl offensichtlich fast alle der 60 Neumarkter Stimmen auf sich vereint. Die Amberger Delegierten hatten ebenfalls 60 Stimmen zur Verfügung.

Erstmals seit Bestehen der Bundesrepublik ist damit ein Neumarkter der CSU-Direktkandidat für den gemeinsamen Wahlkreis Amberg-Neumarkt; bisher hatten immer Amberger diesen Posten besetzt. Und weil an der tatsächlichen Wahl des jeweiligen CSU-Direktkandidaten kein ernsthafter Zweifel erlaubt ist, wird Karl auch der erste direkt gewählten MdB aus Neumarkt sein.

Einen ausführlichen Bericht unseres Reporters in Kastl, der das Ergebnis telefonisch "live" in die Redaktion durchgab, lesen Sie hier noch im Laufe der Nacht.

(Der ausführliche Bericht ist seit 0.54 Uhr online)
01.07.05
neumarktonline: <font color="#FF0000">Karl schlägt Kraus 59:58 !</font>
Übrigens: Sie können jetzt alle Themen aus neumarktonline auch im NEUMARKTER FORUM diskutieren

zurück

Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

ISSN 1614-2853
1. Jahrgang
ISSN 1614-2853
15. Jahrgang