Radweg endet plötzlich


Die Vorstandschaft wurde wiedergewählt
Foto: Heinz Böhm
NEUMARKT. Bei der Jahreshauptversammlung des Deininger Touristikvereins wurden alle Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern bestätigt.

Viele Mitglieder waren der Einladung des Vorsitzenden und Bürgermeisters Peter Meier gefolgt. Nach den Berichten von Meier, des Schriftführers Willibald Fink, der Kassenwartin Isabell Geyer, und der Kassenprüfer Hans Schrafl und Albert Gruber standen an diesem Abend auch Neuwahlen auf der Tagesordnung.

Die Mitglieder des Vereins leisten nicht nur bei der Pflege und beim Unterhalt der Ausschilderung der Wander- und Radwege, wie zum Beispiel im Tal der Weißen Laber, der Hubertusrunde, der Mittersthaler Ausdauerrunde oder aber auch der Döllwanger Fitnessrunde einen Beitrag, sondern unterstützen auch bei der Organisation der AOM-Radltour.


Auf einer Touristikmesse in Nürnberg war der Touristikverein ebenfalls vertreten und hat dort 300 Herzbrezen spendiert.

Auf der Jahreshauptversammlung kam auch der Lückenschluss zwischen dem Radweg der Gemeinde Deining in der Kräfft bei Oberbuchfeld und der Anschlussstelle Voggenthal zur Sprache. Die Gemeinde Deining verfügt über ein 35 Kilometer langes Radwegenetz, das für die örtliche Gastronomie und den Tourismus einen großen Mehrwert bieten soll. Man habe mit dem neuen Radweg bis zur Gemeindegrenze einen wichtigen Schritt zum Lückenschluss getan, hieß es. Bedauerlicherweise unternehme die Stadt Neumarkt keinerlei Anstrengungen, den letzten Lückenschluss anzugehen und zu schließen. Somit endet der Radweg nun an der Gemeindegrenze.
28.11.22
neumarktonline: Radweg endet plötzlich
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


ISSN 1614-2853
20. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Zur Titelseite Neumarkter Zeitung
ISSN 1614-2853
20. Jahrgang
ISSN 1614-2853
15. Jahrgang