Geld für Selbsthilfe


Für die Selbsthilfegruppen in Neumarkt gab es Geld von der AOK
Foto: Helga Seßler
NEUMARKT. Gesundheitsbezogene Selbsthilfegruppen in Neumarkt erhalten in diesem Jahr von der AOK rund 8500 Euro für ihre Aktivitäten.

Von der Förderung profitieren aktuell 15 Selbsthilfegruppen, die damit Projekte und Aufwendungen für gesundheitsbezogene Aktivitäten stemmen. Stellvertretend für alle Gruppen übergab AOK-Direktor Gerhard Lindner den Förderbetrag an den Freundeskreis für Suchtkrankenhilfe und die MS-Gruppe Neumarkt.


Schätzungen der Selbsthilfekoordination Bayern zufolge engagieren sich bayernweit etwa 11.000 Selbsthilfegruppen im Sozial- und Gesundheitsbereich mit rund 500.000 Mitgliedern. Sie sind wichtige Anlaufstellen für Menschen mit chronischen, schweren oder seltenen Erkrankungen. „Das Engagement von Selbsthilfegruppen ist ein tragender Baustein im Gesundheitswesen“, sagte Lindner. Die Selbsthilfegruppen vor Ort würden damit die professionelle Gesundheitsversorgung ergänzen.
22.08.21
neumarktonline: Geld für Selbsthilfe
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Zur Titelseite Neumarkter Zeitung
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
ISSN 1614-2853
15. Jahrgang