Ölbergspiele beginnen


Die Darsteller des Berchinger Ölbergspiels mit Sprecher Michael Brandl (2.v.r.)) proben schon fleißig für ihren Einsatz

NEUMARKT. Nach dem Roßmarkt steht mit Beginn der Fastenzeit in Berching schon die nächste Traditionsveranstaltung auf dem Programm.

Pfarrei und Stadt Berching veranstalten die traditionellen Ölbergandachten mit Ölbergspiel. Schon 1516 wurde die sogenannte „Angstandacht“ von Leonhard Griessel, Vikar von St. Lorenz zu Nürnberg, für die St. Lorenzkirche gestiftet.

Beim traditionellen Ölbergspiel werden heuer neben Hans Dengler aus Rudertshofen auch Franz Schmidt und Martin Kleemann aus Berching die Rolle des Christusdarstellers übernehmen. Den Ölbergengel werden abwechselnd Elisabeth Dengler aus Rudertshofen sowie Elena Lengenfelder und Johannes Altrichter aus Berching darstellen.


Zu den Ölbergandachten unter dem österlichen Bekenntnis „Im Kreuz ist Heil“ kommen diese Prediger: Die letzte Andacht, bei der das Ölbergspiel nochmal gezeigt wird, findet am 22.März als vorösterliche Bußfeier - ohne Predigt - statt. Für Gruppen, die zur Ölbergandacht nach Berching kommen, können Plätze reserviert werden. Anmeldung im Pfarramt unter Telefon 08462/1262). Die Kirche wird zu den Andachten beheizt.
11.02.18
neumarktonline: Ölbergspiele beginnen
Übrigens: Sie können jetzt alle Themen aus neumarktonline auch im NEUMARKTER FORUM diskutieren

zurück

Telefon Redaktion

Burgis

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

Link Jurenergie

ISSN 1614-2853
16. Jahrgang
ISSN 1614-2853
15. Jahrgang