Wieder schnuppern


In der Musikschule gibt es Unterricht an klassischen, aber auch eher ausgefallenen Instrumenten
Foto: Regina Hupfer
NEUMARKT. An der Sing- und Musikschule der Stadt Neumarkt öffnen sich heuer wieder die Türen für eine Schnupperwoche.

In der Woche ab 30. Mai können sich alle Interessierten über das Angebot der Musikschule vor Ort informieren, dem Unterricht beiwohnen oder sogar das ein oder andere Instrument selbst ausprobieren.

Dies gilt für Neueinsteiger und auch für Wiedereinsteiger aller Altersgruppen, Anfänger und Fortgeschrittene sowie alle Bereiche der Musikschule.

Für die Kleinsten ab drei Jahren gibt es beispielsweise die Musikalische Früherziehung, für die etwas Älteren den Kinderchor oder elementares Trommeln. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit sich die Big Band, das Veeh-Harfen-Orchester, den Gospelchor, das Jugendblasorchester, das „Orchester Kunterbunt“ für Menschen mit Handicap oder diverse andere Instrumental- und Gesangsensembles der Musikschule anzusehen und anzuhören. Mitspielen und –singen ist dabei erlaubt.


Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen wird Unterricht an allen gängigen Instrumenten sowie dem Fach Gesang geboten. Aber auch etwas ausgefallenere Instrumente wie Oboe, Fagott, Violoncello oder Tuba können erlernt werden.

Aus organisatorischen Gründen ist es notwendig, sich wegen Zeitabsprachen mit dem Sekretariat der Musikschule per Email oder unter Telefon 09181/255-2710 in Verbindung zu setzen, da nicht an jedem Tag alle Lehrkräfte Unterricht erteilen. Termine zum Schnuppern können ab sofort vereinbart werden.
24.05.22
neumarktonline: Wieder schnuppern
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


ISSN 1614-2853
20. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Zur Titelseite Neumarkter Zeitung
ISSN 1614-2853
20. Jahrgang
ISSN 1614-2853
15. Jahrgang