Weihrauch gefunden


Die Ministranten hatten knifflige Rätsel zu lösen
Foto: Kühnlein
NEUMARKT. Am Willibalds-Tag wurde in Woffenbach das Patrozinium der Pfarrkirche begangen - mit vielen spannenden Spielen für die Ministranten.

Nach einem Festgottesdienst fand am Nachmittag eine Dankandacht zu Ehren des Pfarrpatrons statt, die von Mitgliedern des Pfarrgemeinderats Woffenbach-Stauf gestaltet wurde. Im Mittelpunkt der Betrachtung standen Willibald und seine Familie, die ihn für sein späteres Wirken geprägt habe.


Rund 40 Ministranten aus dem Pfarrverband Neumarkt-West begaben sich in Woffenbach auf die„Mission W“. In kleinen Gruppen rätselten sich die Mädchen und Jungen durch die Lebensgeschichte des Heiligen Willibald. In einer fiktiven Rahmengeschichte wurde beschrieben, dass Willibald den Code für das Zahlenschloss verloren hatte, das die kleine Holztruhe mit dem goldenen Weihrauch sicherte. Die Aufgabe der Ministranten war es, den Zahlencode herauszufinden.

Natürlich schafften sie es und so konnte der Weihrauch in der anschließenden Messfeier verwendet werden. Außerdem fand ein Kirchenzug der Ministranten vom Pfarrheim zur Kirche St. Willibald statt.

Bei einem Filmabend der Pfarrei Woffenbach in Kooperation mit der KEB wurde "Mission Bayern" gezeigt, ein Dokumentarfilm über das Leben und Wirken des Heiligen Willibald und seinen Geschwistern Walburga und Wunibald.
21.07.21
neumarktonline: Weihrauch gefunden
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren

Zur Titelseite Neumarkter Zeitung
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
ISSN 1614-2853
15. Jahrgang