Auto gegen Skatebord

NEUMARKT. Ein Verkehrs-Rowdy zwang einen zwölfjährigen Buben zu einem Sprung zur Seite - und fuhr anschließend mit den Reifen über sein Skateboard.

Nach Angaben der Polizei überquerte am Mittwoch gegen 17.15 Uhr der zwölfjähriger Junge mit seinem Skateboard die zunächst freie Hohenfelser Straße in Parsberg auf Höhe Einfahrt zum Parkhaus.

Noch bevor der Junge auf dem sicheren Gehweg angekommen war, kam ein rücksichtsloser Autofahrer angebraust und erschreckte durch mehrfaches Anhupen und dichtes Heranfahren den Buben so sehr, dass er sich zwar selbst noch mit einem Sprung auf den Gehweg retten konnte, jedoch das Skateboard verlor, das zurück auf die Fahrbahn rollte.


Der rüpelhafte Autofahrer überfuhr dann das Skateboard und setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Jungen oder den angerichteten Schaden in Höhe von etwa 160 Euro zu kümmern.

Nach Angaben des Buben und eines seiner Begleiter soll es sich um einen dunkelblauen Kombi mit Neumarkter Kennzeichen gehandelt haben. Eine vage Fahrerbeschreibung konnten sie ebenfalls angeben.

Die Parsberger Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 09492/9411-0.
12.04.19
neumarktonline: Auto gegen Skatebord
Übrigens: Sie können jetzt alle Themen aus neumarktonline auch im NEUMARKTER FORUM diskutieren

zurück

Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Landkreis

Stadt Neumarkt

ISSN 1614-2853
1. Jahrgang
ISSN 1614-2853
15. Jahrgang