Sonntags im Museum


Überwiegend Arbeiten von Lothar Fischer auf Papier werden im Obergeschoss des Museums präsentiert
Foto: Andreas Pauly
NEUMARKT. Jeden Sonntag um 15 Uhr - am ersten Sonntag im Monat um 11.15 Uhr mit parallel laufender Kinderführung plus Praxisteil – finden derzeit öffentliche Führungen durch die beiden gleichzeitig im Neumarkter Museum Lothar Fischer laufenden Ausstellungen statt.

Im Erdgeschoss präsentiert der Bildhauer Sebastian Kuhn noch bis 16. Juni unter dem Titel "fray" Kompositionen aus einer Fülle unterschiedlicher Alltagsmaterialien. Kuhn will in seinen Rauminstallationen die Gegensätze von Konstruktion und Komposition ausloten und den Raum und Betrachter zum Bezugspunkt seiner Werke machen, hieß es. Der in Nürnberg lebende Künstler zählt heute zu den wichtigsten Mitstreitern der zeitgenössischen bildhauerischen Kunstszene.


Im Obergeschoss des Bildhauermuseums gibt es unter dem Titel "Lothar Fischer auf Papier" erstmals im Überblick zahlreiche Zeichnungen des Bildhauers und Museumsstifters zu sehen. Lothar Fischer verbrachte seine Kindheit und Jugendjahre in Neumarkt und zählt seit den 1960er Jahren zu den bedeutendsten figurativen Bildhauern in Deutschland.

Das 15jährige Museumsjubiläum gibt nun Anlass zu diesem Einblick in diesen umfangreichen Werkkomplex. Die Überblicksschau dokumentiert erstmals in chronologischer Abfolge das gesamte Spektrum der Arbeiten auf Papier von Fischers Kindheit über die Studienjahre in München, seine Lehrtätigkeit als Professor an der Hochschule der Künste in Berlin bis hin zum Bau des monografisch angelegten Künstlermuseums.

Der Eintritt kostet mit Führung 6 Euro, die Kinderführung mit Werkstatt am ersten Sonntag im Monat 3 Euro. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
12.03.19
neumarktonline: Sonntags im Museum
Übrigens: Sie können jetzt alle Themen aus neumarktonline auch im NEUMARKTER FORUM diskutieren

zurück

Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

ISSN 1614-2853
1. Jahrgang
ISSN 1614-2853
15. Jahrgang